Senioren für Maria Schutz

GRAFENRHEINFELD

Senioren für Maria Schutz Senioren für Maria Schutz
Seit Jahren ist es Brauch, dass die Senioren Palmbüschel binden und verkaufen. Den Erlös spenden sie für einen guten Zweck, diesmal gingen 500 Euro an den neuen Förderkreis Maria Schutz. Gerade erst konstituiert, will sich der Verein für die Belange des Jugendhilfezentrums in Grafenrheinfeld einsetzen. Ein Netzwerk aufbauen mit Kontakten zur Wirtschaft, Kultur und Industrie, aber auch ganz expliziten Einsatz vor Ort haben sich die Verantwortlichen, allen voran Vorsitzende Martina Gießübel, auf die Fahne geschrieben. 45 Kinder werden momentan betreut, erläuterte Gesamtleiter Andreas Waldenmeier den etwa 20 Senioren. Der Bedarf für eine Betreuung außerhalb der Familie steige stetig an. Das staatliche Geld reiche für vieles, aber eben nicht für alles. Die 500 Euro der Senioren fließen in das erste Projekt: eine Fahrradwerkstatt, in der die Kinder schrauben und basteln und damit auch ihre motorischen Fähigkeiten verbessern und im Team agieren können. Einen Auftritt hat der Förderverein am Tag der Offenen Tür zum 40-jährigen Bestehen der Einrichtung am 24. September.

Schweinfurter Tagblatt; 17.08.2011

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Drucken