Unterstützung für zwei soziale Einrichtungen

Die Westend-Apotheke in der Luitpoldstraße und die Herz-Apotheke im Kaufland unterstützen zwei soziale Einrichtungen in der Stadt und im Landkreis Schweinfurt. Der Inhaber beider Apotheken, Dieter Hümmer, überreichte vor Weihnachten jeweils einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro an das Schweinfurter Frauenhaus und das Caritas-Jugendhilfezentrum Maria Schutz in Grafenrheinfeld. Stefanie Kimmel von Maria Schutz (links) und Gertrud Schätzlein vom Frauenhaus bedankten sich im Namen ihrer Institutionen für die Zuwendung. Das Frauenhaus sei auf Spenden angewiesen, merkte Schätzlein an, da ein großer Teil an Eigenleistungen benötige werde, um den laufenden Betrieb aufrechtzuerhalten. Das Haus mit seinen lediglich zwölf Plätzen registrierte in diesem Jahr 50 Einzüge, musste aber aus Platzgründen auch 68 betroffene Frauen abweisen. Viele Spenden des heilpädagogischen Jugendhilfezentrums, das bis zu 56 Kinder aus schwierigen Verhältnissen betreut, flössen dem inklusiven Zirkusprojekt “Rafeldinio” zu, das 2018 mit dem unterfränkischen Inklusionspreis ausgezeichnet worden sei, berichtete Kimmel.

veröffentlicht Mainpost; 20.12.2018, verfasst von Stefan Pfister

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Drucken