Das Jugendhilfezentrum Maria Schutz versteht sich als Dienstleister für eine Reihe von Angeboten im Rahmen der Hilfe zur Erziehung, der Eingliederungshilfe sowie der Hilfe für junge Volljährige und Familien.

Die Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche gemäß § 35 a SGB VIII ist in allen stationären Hilfen enthalten.

Das Jugendhilfezentrum Maria Schutz liegt am Rande von Grafenrheinfeld bei Schweinfurt und ist schon aus der Luft nicht zu übersehen, da ein großes Zirzuszelt dauerhaft das Gelände schmückt.

STATIONÄRE HILFE:

– 3 Heilpädagogische Wohngruppen 
– 1 Therapeutische Wohngruppe
– 2 Außenwohngruppen mit Verselbständigungskonzept 
– 2 Wohngemeinschaften

TEILSTATIONÄRE HILFE:

– Integrativer Hort (27+10 Plätze) und -Heilpädagogische Tagesstätte (9 Plätze) an der Heideschule in Schwebheim  
– Offene Ganztagsschule in Schwebheim (3 Klassen)

AMBULANTE HILFE:

– Betreutes Wohnen in 3 Appartements
– Ambulante Nachsorge
– Erziehungsbeistandschaft

Sicher schaffen wir es nicht, Ihnen die Stimmungen und das Alltagsgeschehen zu veranschaulichen, wie beispielsweise das Leuchten von Kinderaugen bei zufriedenen und glücklichen Kindern oder auch genervte und gestresste pubertierende Jugendliche. Das Medium Internet ermöglicht auch nur unzureichend, das Engagement, die schönen und weniger schönen Seiten des beruflichen Alltags der MitarbeiterInnen erleben zu lassen. Deshalb ist unsere Seite nur ein Ausschnitt der Wirklichkeit.

Dennoch möchten wir Sie einladen sich schon einmal ein digitales Bild unserer Einrichtung und unseres Alltages zu machen. Die Wirklichkeit erfahren und erleben Sie am besten, wenn Sie mit uns sprechen und uns besuchen.

Um einen ersten Einblick in das Jugendhilfezentrum Maria Schutz zu erhalten, laden wir Sie gerne dazu ein unseren kurzen Imagefilm anzusehen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Drucken